Verändertes Insulin in der Insulinpumpe - was bedeutet das?

Wenn man die Hersteller der Insulinpumpen-Katheter nach diesen weißlichen Veränderungen fragt, lautet die Antwort meistens: "Bestimmt mechanisch bedingt! Katheter zu stark abgeknickt oder unter der Gürtelschnalle eingeklemmt!" - Kann sein, kann nicht sein.

Auch die Befürchtung, die modernen Analog-Insuline könnten unter bestimmten Umständen, z.B. in Abhängigkeit von den verwandten Kunststoffmaterialien (Insulinreservoir, Katheterschlauch) ihre Wirksamkeit in der Insulinpumpe einbüßen, wird eher abgetan. Es gäbe schließlich einige Studien, die die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Insulinanaloga in der Pumpe belegen. Ja, sicher!

Zuständig fühlt sich jedenfalls niemand. Weder bei den Insulinherstellern, noch bei den Pumpenherstellern.

Dabei sind diese Veränderungen in den Schläuchen reproduzierbar: die Wahrscheinlichkeit des Auftretens nimmt zu, je länger der Schlauch in Benutzung ist, wenn das Reservoir häufiger benutzt wird, wenn nur noch ein Rest Insulin im Reservoir verblieben ist!

Und das Ergebnis sieht dann so aus:

Veränderungen im Schlauch der Insulinpumpe

Diese Ablagerungen können natürlich alles Mögliche sein. Das müsste man weiter untersuchen. Ich bin Diabetologe, kein Chemiker oder Biochemiker. Ich weiß nicht, wie man sich einem solchen Problem am besten nähert!

Ich bin daher Dr. Martin Brodde, OxProtect GmbH, Münster für seine Aufarbeitung der Katheterschläuche sehr dankbar!

Die Schläuche wurden mit physiolog. Kochsalzlösung ausgiebig gespült. Anschließend Färbung/Inkubation mit Silber bzw. Kristallviolett. Die Proben wurden dann unter dem Mikroskop inspiziert und fotografiert.

Nach erneuter Spülung mit Kochsalzlösung wurden die Schläuche fünfzehn Minuten in Texas-Red Succinimid-Ester inkubiert, um Aminogruppen nachzuweisen. Als Kontrollen dienten Katheterschläuche, die nicht mit Insulin in Kontakt gekommen waren, nur mit NaCl-Lösung durchspült worden waren und dann mit dem Farbstoff inkubiert wurden. Abschließende Beurteilung unter dem Fluoreszenz-Mikroskop.

Das kam dabei heraus:

Eiweiß im Katheterschlauch


Texas-Red-Färbung: links Insulin-Katheter, rechts Kontrolle mit NaCl-Lösung

Damit wäre nachgewiesen, dass die Niederschläge in den Schläuchen Proteine sind.

Obwohl noch nie jemand etwas von solchen Ablagerungen in Katheterspitzen und Katheterschläuchen gehört hat, gibt es doch erstaunlich viel Literatur darüber. Seit Ende der 90er Jahre. Allerdings ein wenig versteckt. Nicht in den üblichen Journalen für Diabetologen, mehr im Bereich von Chemie und Biochemie.

Im Frühjahr 2012 erschien erstmals ein Artikel in "Diabetes Science and Technology", in dem auf die Vorteile von 'einsträngigen' Insulin-Analoga (im Gegensatz zur bisherigen Doppel-Kette) hingewiesen wurde: diese Insuline würden auch in der Pumpe schnell wirken, ohne Fibrillen zu bilden!!??

Wozu forscht jemand an so etwas, wenn angeblich niemand ein Problem kennt?
Ein Schelm, der Böses dabei denkt!

Insulinpumpe

Insulinpumpe 2

Es kann ja sein, dass ich mich täusche. Vielleicht spielt die Verschlechterung der Insulinwirkung, wenn das Insulin länger im Reservoir und im Katheter verbleibt, keine so gravierende Rolle. Meine persönlichen Erfahrungen und die meiner Patienten besagen allerdings etwas anderes ...

Wenn Ihnen auch etwas aufgefallen ist, schreiben Sie es mir! Spielen Ihre BZ-Werte manchmal verrückt? Schildern Sie Ihre Erfahrungen. Wie lange Sie den Katheter liegen lassen. Nach wie vielen Tagen Sie im Allgemeinen Ihr Insulinreservoir erneuern. Benutzen Sie Schläuche und Reservoirs mehrfach? Haben Sie weißliche Niederschläge im Katheter entdeckt? Machen Sie ein Foto! Die meisten Digitalkameras haben eine Makro-Einstellung, die dafür völlig ausreicht!

Haben Sie merkwürdige weiße Ablagerungen im Katheter? Unerklärliche Blutzuckeranstiege, die kaum auf eine Korrektur reagieren?

Beschreiben Sie diese Ereignisse, vor allem, wenn sie mit einer gewissen Regelmäßigkeit auftauchen!

[ ? ]

... bis zu 4 Fotos können Sie hochladen![ ? ]

 

Click here to upload more images (optional)

Author Information (optional)

To receive credit as the author, enter your information below.

(first or full name)

(e.g., City, State, Country)

Submit Your Contribution

 submission guidelines.


(You can preview and edit on the next page)

Das haben andere Besucher geschrieben ...

Klicken Sie auf die Beiträge anderer Besucher!

Genau so wie sie es beschreiben... Not rated yet
erlebe ich es mit dem Mio Kathetern! All die Jahre vorher war das nicht so! Das benutzte ich die Pumpe mit Schlauch und einem anderen System. Die Ablagerungen …

Kanüle verstopft Not rated yet
Ich hatte eine neue Pumpe und neues Humanolog Insulin für meine neue Pumpentherapi. Alle Kanülen verstopften innert 6 Stunden bis 2 Tage.. Obwohl ich …

Insulin wirkt nicht Not rated yet
Ich trage seit 3/2012 eine Aviva Combo Spirit. Im April 2014 trat zum ersten Mal auf, dass ich sehr hohe Werte hatte (470 und höher). Es sah so aus, als …

Was bewirken Ablagerungen im Pumpensystem? Not rated yet
73 Lebensjahre, 35 Jahre Diabetiker 2 davon ca 8 Jahre Insulin 4 Jahre Pumpe Für mich unerklärliche immer wieder "Unwirksamkeit" des Insulins Wenn Spiegel …

Sind Fibrillen wirklich die Ursache? Not rated yet
Es ist eine interessante These zu den auch mir bekannten zeitweiligen und schwer erklärlichen Glykämianstiegen bei Pumpentherapie. Fibrilliertes Insulin …

Auch bei Normalinsulin Not rated yet
Unsere Süße (Hündin) hat Berlinsulin® H Normal in ihrer Pumpe und in gewissen Abständen haben wir genau das beschriebene Problem. Wir nehmen die Quick …

blutzuckeranstiege und keine Tnsulinwirkung Not rated yet
Hallo ich glaube Sie haben mir eine Erklärung für meine Anstiege gegeben Ich habe öfters folgende Probleme 200-er Wert 10 I.E Bolus abgegeben nach einer …

Bilder nur mangelhaft Not rated yet
Hallo, weil die Bilder nicht sehr aussagend sind, habe ich meine gleichartigen Bilder mal angefügt, damit das ganze vielleicht mal etwas anschaulicher …

Click here to write your own.


Neu! Comments

Wie finden Sie das?
Hier können Sie direkt auf meiner Website suchen:
Benutzerdefinierte Suche


Benutzen Sie ein Smartphone? Was ist Ihre Lieblings-Diabetes-App?

klicken Sie hier!



mit Diabetes und Bike downunder (Video)

Diabetes STOPPEN