Blutzuckerwerte postprandial oder

Wie sieht die optimale Verteilung der Messwerte aus?

Im Idealfall gibt es zu jeder Mahlzeit einen Blutzucker-Wert vorher (präprandial) und einen hinterher (postprandial), aber nicht länger als 2 Stunden hinterher! Bei 4 Blutzuckerkontrollen am Tag können Sie keine zuverlässigen Aussagen über die postprandiale Situation (und damit über den Bolus!) machen.

Also 5-6 BZ täglich sollten Sie sich schon gönnen! Sie erinnern sich? Die entscheidende Frage lautete: Was muss ich wissen?

Klar, jeder Blutzucker, den Sie vor dem Abendessen machen, ist gleichzeitig auch ein Wert nach dem Mittagessen! Aber mit welcher Aussagekraft? Keiner sehr großen: wenn der BZ vor dem Abendessen hoch ist, kann es daran liegen, dass der Bolus mittags zu niedrig war; es kann aber auch sein, dass die Basis nicht ausreicht!

Wenn Sie keine Blutzuckerwerte nach dem Abendessen und vor dem Schlafengehen machen, können Sie auch nicht beurteilen, ob das Basis-Insulin für die Nacht korrekt dosiert war!

Die Blutzuckermessgeräte von Bayer Diabetes (Ascensia contour, breeze2), von LifeScan (OneTouch ultra 2, OneTouch ultra smart) oder von Roche (Accu-chek nano, Accu-chek mobile, Accu-chek Aviva combo) ermöglichen es, dass Sie nach der Messung markieren, ob es sich um einen Blutzucker vor oder nach dem Essen handelt. (Nach dem Essen gilt aber nur, wenn Sie den BZ maximal 3 Stunden nach dem Essen gemacht machten! Ansonsten ist es irgendein BZ, aber kein BZ nach dem Essen!)

Alle o.g. Messgeräte zeigen die Mittelwerte vor und die Mittelwerte nach allen Mahlzeiten an. Nur das OneTouch ultra smart zeigt einen "Mittelwert nach Tageszeit" (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) mit Mittelwerten vor und nach dem Essen an! Das erleichtert das Diabetes-Management natürlich ungemein!

Sie sollten darauf achten, dass die Häufigkeit der Blutzucker-Kontrollen an den verschiedenen Wochentagen nicht zu unterschiedlich ist! Es macht wenig Sinn, wenn Sie wochentags 6xtgl. kontrollieren, am Wochenende aber nur 3xtgl.! Vergleichbar sind die Ergebnisse dann nicht mehr!

Wenn Sie sich jetzt die Verteilung Ihrer BZ-Werte anschauen, dann wäre es ideal, wenn etwa 75% im Zielbereich liegen, nicht mehr als 20% zu hoch sind und nicht mehr als 5% unter der Hypo-Schwelle liegen!

Home

Ziele

Infos beschaffen 1

Infos beschaffen 2

Blutzucker-Messgerät: Messfehler

Romeo & Julia

Auswertung

MBG und Standardabweichung

Hypoglykämien

Diabetes-Software

postprandial hoch!

Stoffwechsel-Analyse


Neu! Comments

Wie finden Sie das?
Hier können Sie direkt auf meiner Website suchen:
Benutzerdefinierte Suche


Benutzen Sie ein Smartphone? Was ist Ihre Lieblings-Diabetes-App?

klicken Sie hier!



mit Diabetes und Bike downunder (Video)

Diabetes STOPPEN